Ski Alpin

Hüttenvermietung

Postadresse Skizunft

Skizunft Calmbach e.V.

Wildbaderstr. 75/1

75323 Bad Wildbad

 

Ski Alpin

Der alpine Skilauf in der Skizunft Calmbach

 

In den 1930er Jahren steckte der alpine Skisport noch in den Kinderschuhen und es fanden in dieser Zeit nur 2 alpine Veranstaltungen statt. Am 15.03.1931 veranstaltetet der DSV am Meistern einen Abfahrtslauf bei dem eine stattliche Anzahl von 56 Läufern und Läuferinnen an den Start gingen. 1935 sandte man Teilnehmer nach Dobel zu den dort stattfindenden Kreismeisterschaften.

 

1955 und 1956 konnte Frank Junge, der auch im nordischen Bereich als guter Läufer und Springer von sich reden machte, die Kreismeisterschaften in Herrenalb gewinnen. 1963 kam die Zeit des Helmut Gall, des Josef Halic und des Adolf Terrabona dies fast alles gewinnen konnten, was es zu gewinnen gab. Bereits 1965 konnte Helmut Gall und im Anschluss daran 1969 Adolf Terrabona als alpiner Sportwart gewonnen werden, mit dem Ziel, ihre Erfahrungen an die Jugendlichen weiterzugeben. Mit Erfolg! Schon 1976 bestand die alpine Rennmannschaft aus durchschnittlich 14 Rennläufern und Christine Terrabona und Frank Seyfried konnten in das Landeskader aufgenommen werden. Es wurde damals nicht mit Kippstangen, wie heute trainiert, sondern Adolf Terrabona hatte auf dem Sommerberg „Haselnussbengel" die eigens für diesen Zweck vorbereitet waren, deponiert. Mit diesen Torstangen machte so mancher wilde Rennläufer seine schmerzlichen Erfahrungen. Kam dann vom Trainer die Aussage „Buam dürft's frei fahr'n" ging es schon in wilder Fahrt den Sommerberg hinab und jede Möglichkeit eine Unebenheit als Schanze auszunutzen, wurde wahrgenommen und das gerade Gelernte wurde umgesetzt.

 

Nachstehend die wichtigsten Ergebnisse seit 1982

1982 Frank Seyfried 1. in der SSV Schülerrangliste

Jörg Terrabona Bezirksmeister

Marco Terrabona Kreiscupsieger

1983 Mathias Rittmann Kreiscupsieger und Sieger der Kreismeisterschaft

Jörg Schmauder 1. beim Artur Prior Gedächtnislauf

Jörg Terrabona Kreismeister RTL und Slalom 1.beim Artur Prior Gedächtnislauf

1984 Mathias Rittmann Kreismeister

Jörg Schmauder Kreismeister

1986 Sven Sonntag Kreiscupsieger

1987 Christine Terrabona Kreismeister

Jörg Terrabona SSV A-Kader

1988 Christine Schmauder Kreiscupsieger Kreismeisterin

alle Terrabonas siegten auf der ganzen Linie

1989 Mathias Rittmann Bezirksmeister

1989 Jörg Terrabona Aufnahme in die ARGE Baden-W.

1990 Christine Terrabona Schwäbische Meisterin

1991 Christine Terrabona Auszeichnung für außerordentliche Verdienste

1998 Jörg Terrabona Bezirksmeister

Sven Sonntag Kreismeister

Josef Halic Kreismeister

Adolf Terrabona Kreismeister

 

Wegen der Wahrnehmungen und Vorhersagen hoffte die Skizunft in jedem Jahr auf einen schneereichen Winter. Zur Bekräftigung wurde dann bei den Nikolausfeiern in jedem Jahr das Skigebet an den Skipatron Petrus gen Himmel geschickt. Oftmals fiel kurz darauf der erste Schnee allerdings meist nur „ein Fingerhut voll". Leider führten die nachfolgenden schlechten Winter dazu, dass immer weniger Kinder und Jugendliche an dem alpinen Rennlauf Spaß fanden und es fuhren nur noch Jörg Terrabona und Sven Sonntag bei Rennen auf Kreis-, Bezirks- und DSV-Ebene. Jörg Terrabona konnte bei Fis-Rennen noch einige beachtliche Ergebnisse erzielen.

 

In den vergangen Jahren konnte wieder unter der Leitung von Jürgen Krumm eine Bambini - Gruppe aufgebaut werden, die nun langsam an den alpinen Rennlauf herangeführt werden soll und schon einige beachtenswerten Erfolge verbuchen kann.

 

Jürgen Krumm hat sich wieder einiger Schützlinge angenommen um den alpinen Rennlauf der Skizunft Calmbach wieder aufzubauen.

 

Die alpinen Sportwarte der Skizunft Calmbach

1965 - 1968 Helmut Gall

1969 - 1972 Adolf Terrabona

1973 - 1974 Alfred Seyfried ab 1974 kommissarisch Adolf Terrabona

1975 - 1988 Adolf Terrabona

1989 - 1997 Jürgen Schmid

1997 - 2002 Thomas Bott

2002 - 2008 Günter Ohnhäuser

2008 - 2010 nicht besetzt

seit 2010 Björn Seyfried